News Details

19.01.2014 Sonntag  DVD-Nächte kombiniert mit einem Aufräum-Wochenende

DVD-Nacht (Foto: Andrea Wenz)

Hattingen 17-19.01.2014

Das Jahresprogramm für unsere Jugend begann mit zwei DVD-Nächten an der Wache Hattingen. Von Freitag auf Samstag trafen sich die Jugendlichen bis 11 Jahre und von Samstag auf Sonntag die Jugendlichen ab 12 Jahren. Andrea Wenz, Jugendwartin, berichtete zum Ende der Aktion von wunderbarem Wetter, guten Filmen und zum Schluss doch sehr müden Kindern. Stellvertreterin Tabea Weingarten übernahm wortwörtlich „Feder“-führend den Auf- und Abbau der Bettenlandschaft im Schulungsraum direkt vor der Kinoleinwand. Zu seinem ersten Einsatz kam der neue Beamer, welcher nun einen festen Platz unter der Decke gefunden hat und erfolgreich sechs Filme über das Wochenende abspielte.

 

Anstatt tagsüber den fehlenden Schlaf nachzuholen kombinierten die Betreuer, das Jugend-Einsatz-Team und einige weitere Aktive die Jugendveranstaltung mit einem groß angelegten Aufräumwochenende. Von Freitag- bis Sonntagmittag standen vorwiegend Grünarbeiten, aber auch Fahrzeugpflege und diverse Reparaturen auf dem Plan.  Großes Gerät wurde von OBI ausgeliehen, um gefällte Bäume und gestutztes Buschwerk im Bereich der Wiese zu zerkleinern. Dino Richter, welche die Arbeiten an der Wache koordinierte blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. „Nach anfänglichen Zweifeln, ob wir uns für dieses Wochenende nicht ein bisschen zu viel vorgenommen haben, konnten letztendlich sogar einige Baustellen mehr von der to do-Liste gestrichen werden.“

Im Februar soll es mit einer ähnlich großen Aktion an der zweiten Wache in Welper weiter gehen. Der eigentliche Frühjahrsputz an den beiden Wasserrettungsstationen folgt dann im April. Wache Hattingen am 12.04. und Wache Blankenstein am 13.04. jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Die nächste Jugendveranstaltung findet übrigens am 15.02. statt. Auf dem Plan steht lediglich „Spaßbad“. Wo es genau hin geht? Lasst euch überraschen! Eine separate Ausschreibung folgt und wird wie gewohnt per Mail/Internet und per Aushang in den beiden Schwimmbädern bekannt gegeben.

Den Abschluss dieses umfangreichen Wochenendes bildete die alljährliche Blaulicht- und Sprechfunkbelehrung. Ausbilder Uwe Borgböhmer erzählt von Schweigepflichten über den Funkbetrieb gegenüber Dritten und von Verhaltensregeln im Straßenverkehr im Zusammenhang mit der Benutzung der Blaulichtanlage auf dem Dach des Einsatzfahrzeuges. Nun dürfen unsere Wasserretter und Katastrophenschützer das Einsatzfahrzeug mit Sondersignalanlage führen und Funksprüche im Betriebsfunk der DLRG absetzen.

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Steffen Disse

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Steffen Disse:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden