News Details

02.06.2019 Sonntag  Landesverbandsübung

Wesersturm

Es war gerade einmal 4 Uhr, da gingen bei unseren vier Katastrophenschützern die Wecker. Da hieß es raus aus den Betten und rein in die Einsatzkleidung, denn der Weg war weit und es gab viel zu tun. Von Zuhause aus ging es für unsere Helfer nach Herdecke und Schwelm, wo sie die jeweiligen Trupps ergänzten (Boots- und Führungstrupp). Die Fahrt nach Höxter nutzen alle, um sich auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten. Im Sammelraum angekommen, wurden die Einheiten den jeweiligen Führungstrupps zugeordnet und unterstellt. Unsere Helfer befanden sich allesamt im 5ten Wasserrettungszug. Von dort aus ging es direkt in das erste Szenario. Aufgabe war das Erkunden des Wasserweges und das Skizzieren relevanter Punkte am Ufer. Tag 2 startete mit dem Auftrag einen durchweichten Deich zu sichern und das durch Löscharbeiten verunreinigte Wasser innerhalb der Gräben des Schlosses zu halten und ein Ausfließen in die Weser zu verhindern. Hierzu mussten Sandsäcke befüllt und per Boot verladen werden, wo sie durch Taucher und Strömungsretter verbaut wurden. Nach einer kleinen Stärkung zu Mittag verlegte der WRZ5 direkt zum nächsten Szenario. Hier ging es um das Transportieren eines Pontons mittels Boot zur Slipanlage. Dort sollte der Ponton mit Sandsäcken beladen und in den nächstgelegenen Hafen verbracht werden. Tag 3 stand ganz im Rahmen der Personenrettung. Bei Eintreffen des Wasserrettungszuges befand sich ein Fahrzeug im Wasser. Schnell konnten die ersten Personen durch die Strömungsretter gerettet und zur Versorgung an die Einsatzkräfte an Land übergeben werden. Da weitere Personen noch vermisst wurden, kamen die Taucher zum Einsatz und die Boote wurden zu Wasser gelassen. Zum Slippen wurde der zuvor provisorisch errichtete Steg aus Holzbalken und Leinenmaterial genutzt. Im Tagesverlauf kam es zu einem weiteren Szenario, wo Personen nach einem Kanuunfall gesucht, gerettet und geborgen werden mussten. Nachdem nun alle Szenarien abgearbeitet waren, fand der Tag bei Speis und Trank am Westfalenabend seinen Ausklang.

Kategorie(n)
KatS

Von: Steffen Diße

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Steffen Diße:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden