News Details

09.09.2018 Sonntag  keine Ruhe an der Ruhr

Bowln (Foto: Tim Makus)

Während sich der ein oder andere in den Schulferien vom Alltag erholte, nutzen wir die freie Zeit für Veranstaltungen im Bereich der Jugend, für Übung und Ausbildung im Wasserrettungsdienst. Den Anfang machte hierbei unser Jugend-Einsatz-Team, welches bei bestem Wetter die Rettung von Personen aus dem Wasser über Boot oder im schwimmerischen Einsatz trainierte. Dieses konnten sie schon wenige Tage später im Rahmen des Hattinger Ferienspaßes bei zwei Schnuppertagen unter Beweis stellen. Neben kleineren Übungen und der Teilnahme am Wachalltag konnten wir so die Kinder und Jugendlichen über die Gefahren und den Umgang im und am Wasser aufklären. Hierbei begleitete uns die örtliche Presse. Ebenfalls im Rahmen des Ferienspaßes unterstützeten wir die Feuerwehr bei der Absicherung ihrer Floßtour. Als sich das gute Wetter dann eine Auszeit nahm, verschlug es uns mit der Jugend in die Bowlinghalle, wo wir uns bei einer ruhigen Kugel duellierten. Als die zweite Ferienhälfte anbrach, machte sich auf Einladung der Ortsgruppe Mettmann ein kleiner Tross unserer Jugendlichen auf den Weg in die Eifel, um dort mit der Ortsgruppe eine Woche zu verbringen. Auch wir bekamen Besuch. Mitglieder der Ortsgruppe Bergkamen kamen für ein Wachwochenende um gemeinsam zu üben, zu trainieren und sich auszutauschen. Da neben all dem Üben und der Ausbildung auch das gemeinschaftliche Vereinsleben nicht zu kurz kommen darf, freute es uns umso mehr, dass sich auf Einladung der altgedienten Wachgänger, einige Mitglieder für einen gemütlichen Abend mit guter Stimmung und der ein oder anderen spannenden Erzählung einfanden.

Kategorie(n)
Jugend

Von: Tim Makus

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Tim Makus:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden