News Details

01.05.2018 Dienstag Dreifaches Jubiläum der DLRG Hattingen / Blankenstein e. V.

Die Vorbereitungen laufen. Ein Teil der Wachmannschaft hat das Boot bereits für die Gäste vorbereitet. (Foto: Steffen Diße)

v.l. Udo Schnieders (Sparkasse Hattingen), Friedrich Wilhelm Wengeler (Bürgergesellschaft Blankenstein), Julian Diße (DLRG Hattingen / Blankenstein e.V.), Dirk Glaser (Bürgermeister der Stadt Hattingen), Carsten Fröse (DLRG Bezirk Hagen/Ennepe-Ruhr e.V.), Mathias Dörr (Sparkasse Hattingen) und Achim Paas (Stiftung für Bildung, Jugend und Sport der Sparkasse Hattingen); (Foto: Steffen Diße)

Friedrich Wilhelm Wengeler tauft das Hochwasserboot auf den Namen "Blankenstein"(Foto: Steffen Diße)

Start in die Wachsaison (Foto: Julian Diße)

1948 wurde die DLRG Hattingen gegründet. Zum 70-jährigen Jubiläum feierte die Ortsgruppe zur Wachsaisoneröffnung am 01.05.2018 ihr Bestehen.

1948 wurde die DLRG Hattingen gegründet. Zum 70-jährigen Jubiläum feierte die Ortsgruppe zur Wachsaisoneröffnung am 01.05.2018 ihr Bestehen.

Der erste Vorsitzende, Julian Diße, lud Vertreter der Politik, befreundete Vereine und Sponsoren ein. In seiner Rede zum dreifachen Jubiläum blickt er zurück auf 70 Jahre Vereinsgeschichte, 20 Jahre Wasserrettungsstation am Ruhrdeich und den 40. Freundschaftswettkampf, der bereits am letzten Wochenende stattgefunden hat

Der technische Leiter, Nico Aschendorf, begrüßte die Wachmannschaft und eröffnete offiziell die Wachsaison 2018.

Die heutige DLRG Hattingen / Blankenstein e. V. hat eine lange Geschichte hinter sich. Umwandlungen, Umbenennungen, Wechsel der kommunalen Grenzen und Fusionen stehen für eine effektive DLRG-Arbeit in der Stadt Hattingen.

1998 wurde ein Wassersportzentrum für die Vereine ASV Henrichshütte, SG Welper Bootsabteilung und die DLRG Hattingen am Ruhrdeich errichtet. In zwanzig Jahren hat sich vieles am Gebäude und Gelände verändert, was den Anwesenden präsentiert werden konnte.

Nach der Begrüßung, den Grußworten und einem Rückblick auf die Historie wurde ein neues DLRG-Motorrettungsboot in Dienst gestellt.

Es wird zukünftig in der örtlichen Gefahrenabwehr, im Katastrophenschutz und im Wasserrettungsdienst eingesetzt. Das Boot wurde durch Spenden der Bürgergesellschaft Blankenstein e. V., Stiftung für Bildung, Jugend und Sport der Sparkasse Hattingen und der Margot-Probandt-Franke-Stiftung der DLRG gefördert. Das aus HDPE-Material bestehende Boot eignet sich besonders für die Rettung von Personen bei Hochwasser und der örtlichen Gefahrenabwehr. Durch seine Bootsform kann es über überflutete Straßen mittels Rollen im Kiel geschoben werden. Es handelt sich hierbei um das erste Hochwasserboot im Ennepe-Ruhr-Kreis. Wie wichtig dieses Einsatzmittel sein kann hat der Hochwassereinsatz 2013 in Magdeburg gezeigt. Wir freuen uns zudem, dass Boot im Regelwachdienst auf der Hattinger Ruhr einzusetzen.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die anwesend waren sowie bei allen Helfern und Sponsoren.

Kategorie(n)
Allgemein, Wasserrettungsdienst

Von: Steffen Diße

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Steffen Diße:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden