News Details

28.04.2018 Samstag  40. Freundschaftswettkampf

Family Tow (Foto: Steffen Diße)

Nahrungsaufnahme vor der Siegerehrung (Foto: Steffen Diße)

Der erste Pokal aus 1974 (Foto: Steffen Diße)

Bei bestem Wetter wurde am Samstag, den 28.04., im Hallenbad Holthausen der vierzigste Freundschaftswettkampf der DLRG Hattingen / Blankenstein e. V. ausgetragen.

Folgende Ortsgruppen haben am Wettkampf teilgenommen:

  • Bochum-Mitte
  • Bochum-Süd
  • Gelsenkirchen-Buer
  • Hattingen/Blankenstein
  • Hattingen-Süd
  • Holzwickede
  • Lippstadt
  • Schwerte
  • Warendorf
  • Westhofen-Garenfeld

32 Mannschaften verglichen sich in vier Disziplinen (Hindernis, Rettungs-, Puppen- und Gurtretterstaffel), welche nach Regelwerk als Vorbereitung für die Landesmeisterschaften galten, sowie dem Zusatzwettkampf Family Tow.
Im Sonderwettkampf „Rudi`s Bottich Race“ traten 23 Mannschaften an. Davon acht in der Altersklasse bis 14 Jahren und 15 ab 15 Jahren. Dabei gewannen jeweils die Mannschaft aus Hattingen-Süd und Westhofen-Garenfeld.

Nach der Siegerehrung an der Wasserrettungsstation fand der beliebte Tauziehwettkampf statt, wobei viele Mannschaften ans Seil gingen.

Zur Geschichte:
Der Hattinger Freundschaftswettkampf hat seit 1974 eine lange Tradition innerhalb der DLRG in Hattingen. Innerhalb der vielen Jahre fand er im Hallenbad Talstraße, im Hallenbad Holthausen und im Freibad Welper statt. Leider musst der Wettkampf ab und zu aus Wettergründen, mangels Anmeldungen oder Renovierungsarbeiten in den Bädern ausfallen.

Der Jubiläumswettkampf war eine besondere Ausgabe mit vielen Höhenpunkten im Becken oder an der Wasserrettungsstation.

Die Ergebnisse sind online zu finden.

Kategorie(n)
Jugend, Rettungssport

Von: Steffen Diße

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Steffen Diße:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden