News Details

02.05.2015 Samstag  Gemeinsame Wachsaisoneröffnung der DLRG Ortsgruppen in Hattingen

Wachmannschaft des ersten Wachtages (Foto: Julian Diße)

die drei Fahrzeuge des Ortsgruppe (Foto: Steffen Diße)

Kompetenz - Humanität - Verantwortung im Zeichen der Wasserrettung im Hattinger Ruhrverlauf

Traditionell beginnt seit Jahrzenten der Wasserrettungsdienst in Hattingen am ersten Mai.

Ebenso zur Tradition ist es geworden, dass die Hattinger DLRG-Ortsgruppen zum Saisonbeginn ein gemeinsames Frühstück im Wechsel veranstalten. In diesem Jahr ist der Ausrichter die Ortsgruppe Hattingen/Blankenstein, welche die Nachbarn vom Isenberg, die Ortsgruppe Hattingen-Süd, einlädt.

Besonderer Höhepunkt war die Indienststellung zweier neuer Fahrzeuge. Im Vorjahr konnte die Gliederung Hattingen/Blankenstein einen Volkswagen Transporter 4 und einen Mercedes Sprinter erwerben. Mit dem Ziel effektiver in Katastrophenfällen unterstützen und helfen zu können wurde der Winter fleißig genutzt, um die Fahrzeuge für die Anforderungen des Wasserrettungsdienstes und Katastrophenschutzes umzubauen.

Dass eine aktuelle und technisch einwandfreie Ausrüstung der Einsatzkräfte im Katastrophenschutz, als auch im heimischen Wasserrettungsdienst wichtig ist, wird nicht nur durch den Hochwassereinsatz 2013 in Magdeburg deutlich. Dies ist zugleich auch ein Beweis für die Notwendigkeit und die Leistungsfähigkeit dieser Einheit. Viele ehrenamtliche Stunden flossen in den notwendigen Umbau. Voller Stolz präsentierten die Ehrenamtlichen das Ergebnis und freuten sich diese im Tagesverlauf einzusetzen.

Ein kleiner Rückblick auf die vergangene Wachsaison. Die Mitglieder beider Ortsgruppen leisteten über 8000 Wachstunden mit über 80 Wachgängern. Zu 45 Einsätzen rückten sie aus. Davon 31 Hilfeleistungen, 6 im Rettungsdienst und 15 Rettungen vor dem Ertrinken. 439 Hilfeleistungen für Wassersportler wurden an der Bootsrutsche unterhalb der Ruhrbrücke geleistet.

Besetzt werden die zwei Wasserrettungsstationen an der Ruhr samstags, sonntags und feiertags von 10.00 bis 18.00 Uhr. Die besetzten Wachen sind an der gehissten DLRG-Flagge zu erkennen. Außerhalb dieser Zeiten können die Helfer per Telefon und Funkmelder alarmiert werden.

Die Vorstände beider Ortsgruppen wünschten allen Wasserrettern und den Jugend-Einsatz-Teams eine erfolgreiche und gesunde Wachsaison.

Hier der Bericht der WAZ.

Kategorie(n)
Wasserrettungsdienst
In Verbindung stehende(r) Artikel
Starke Teams starten in die Wachsaison
Wachsaison-Eröffnung

Von: Steffen Diße

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Steffen Diße:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden