News Details

24.02.2011 Donnerstag  Katastrophenschutzhelfer im Einsatz an der Königssteiner Straße

Die DLRG ist stark im Wasserrettungsdienst, in der örtlichen Gefahrenabwehr und im Katastrophenschutz!

Die beiden DLRG Ortsgruppen Hattingen und Hattingen-Süd haben am vergangenen Wochenende in einem Kooperationslehrgang mit dem DLRG Bezirk Gelsenkirchen Mitglieder zu Katastrophenschutzhelfern ausgebildet.

Seit einigen Jahren wird die Ausbildung überörtlich auf Bezirks-, Landes- oder Bundesebene durchgeführt. Die Idee zur Durchführung eines eigenen Lehrganges auf Gliederungsebene entstand im Sommer 2010 bei einem der zahlreichen Übungsabende der DLRG.

Darüber hinaus zeigte die Alarmierung der Katastrophenschutzeinheiten der Gliederungen am 14.11.2010 erneut, dass die Ausbildung der Helfer besonders wichtig ist und nie abreißen darf. Der Pegelstand der Ruhr war nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage, auf beunruhigende 6,06 m angestiegen. In Zusammenarbeit mit dem THW wurden hier Sandsäcke verlegt.

Ebenso zeigten bundesweite Einsätze die Bedeutung von DLRG Strömungsrettern in Reallagen, wie bei dem Hochwasser in Steinfurt. Eine Ausbildung zum Strömungsretter sattelt somit auf der Grundausbildung auf. Im Rahmen von besuchten Grundlehrgängen der Hattinger DLRG Ortsgruppen Hattingen und Hattingen-Süd sowie des DLRG Bezirkes Gelsenkirchen wurde die Bedeutung der Ausbildung im Bereich der Hydrodynamik, Strömungslehre, Materialkunde und der Verwendung von DLRG Strömungsrettern im Hochwassereinsatz erlernt und verdeutlicht.

Neben grundlegenden Themen wie die DLRG in der örtlichen und überörtlichen Gefahrenabwehr, gesetzliche Grundlagen, Führungsorganisation, Alarmierungsstufen, taktische Zeichen, Kartenkunde, Gefahren an der Einsatzstelle, stand die praktischen Ausbildung im Vordergrund. Und hier besonders das Kennenlernen und Beherrschen der eigenen Materialien auf den Einsatzfahrzeugen Gerätewagen-Wasserrettung und den Motorrettungsbooten sowie die Eigensicherung und die Deichverteidigung.

Neben den eigenen Ausbildern wurde ebenfalls noch ein Referent des THW Hattingen begrüßt, der zur örtlichen Gefahrenabwehr, Katastrophenschutz und der Zusammenarbeit der jeweiligen Fachdienste referierte.

Die Lehrgangsleistung war mit dem Lehrgang und den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und ist froh, dass sich immer noch genügend junge Leute finden, die zukünftige Aufgaben erfüllen können.

Kategorie(n)
KatS

Von: Steffen Diße

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Steffen Diße:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden